Home

Home

Herzlich Willkommen beim Turnverein Lauf 1920 e.V.

Der TV Lauf bietet Ihnen entsprechend dem Motto des Deutschen Turnerbundes

"Wir schaffen Bindung"

ein vielfältiges Sport- und Bewegungsangebot für Jung und Alt. Der Turnverein bietet Ihnen die Möglichkeit einer lebenslangen sportlichen Aktivität. Lassen Sie sich anregen und entdecken Sie das für Sie richtige Angebot. Schauen Sie doch einfach mal vorbei auf unserer Homepage und natürlich in unserer Sporthalle.


Aktuelles

Bühne frei für die Turnkinder

Ein bunter Querschnitt seines Angebots zeigte der Turnverein Lauf beim Nikolausturnen in der Neuwindeckhalle, die zahlreich erschienen Gäste waren begeistert. In der Halle gab es kein Durchkommen mehr, alle Plätze waren besetzt. Vorsitzender Markus Benkeser begrüßte die Gäste, insbesondere Bürgermeister Rastetter und Ehrenvorsitzender Dieter Sigrist. Markus Benkeser erwähnte, dass 250 Kinder im Turnverein aktiv sind, dazu 200 Erwachsene.

Flotte Mädels und Jungs, die Leichtathleten ab fünf Jahre, stürmten über die Bühne unter der Regie von Klaus Merkel und Julia Weeks, mit Handstandüberschlag über den Kasten und über die Bodenmatte. Magisch wurde es mit den Tanzenden Zauberstäben der drei- bis sechsjährigen Kinder vom Kindertanz, geleitet von Bettina Vollmer und Tanja Serr. Wie die vier Jahreszeiten turnerisch aussehen, zeigten die Mädchen der ersten und zweiten Klasse mit Regenschirmen, Sonnenbrillen, Wintermützen und Blumen auf dem Schwebebalken, Trampolin und dem Boden und den Bändern, und das alles unter Anleitung von Carolin Raab und Bianca Weiler. Mit südamerikanischen Rhythmen tanzten sich Dance for Kids als Traumtänzerinnen in die Träume der Besucher. Für die Choreographie zeigte sich Petra Olostiakova verantwortlich.
Vollkommen in Bewegung waren die Kinder drei bis vier Jahre unter Bianca Weiler, Vanessa Schulz und Melanie Maier, sie tobten über einen Parcours mit Bänken, Stufenbarren, Kasten und Boden. Was man alles mit Bällen tun kann, erfuhr man von Juspitoba und ihren Übungsleiterinnen Bettina Vollmer und Tanja Serr. "Einfach nur so" begeisterten Dance for Kids erste und zweite Klasse unter Leitung von Petra Olostiakova und Bianca Weiler. Mit dem Seil erfreuten die Gruppe Turnen und Spielen Mädchen ab dritter Klasse mit Julia Weeks beim Rope Skipping. Schließlich hieß es für die Vorschulkinder von fünf bis sechs Jahre in Reih und Glied. Springend als singendes Känguru ging es unter Anleitung von Bianca Weiler, Sara Äzen und Luna Zink über die Bühne. Von Kopf bis Fuß ging es mit dem Eltern/Kind-Turnen mit Caroline Raab und Bianca Weiler beim Körperteil Blues. Aber auch die Großen zeigten, was sie drauf haben. Smovey präsentierte die Gruppe von Petra Stehle. Ganz schön ins Schwitzen kamen die Zuschauer beim Anblick der Jedermänner beim Step-Aerobic unter Leitung von Werner Syrowatka. Wer noch nicht genug hatte, fühlte den Rhythmus der Zumba-Gruppe mit Katja Brämer.
Danach folgte der Höhepunkt: Nikolaus kam mit Knecht Ruprecht auf die Bühne, ließ das Turnerjahr Revue passieren, lobte die Übungsleiterinnen und  -leiter  und verteilte Geschenke an die Turnerkinder.


Sportabzeichen
Das Nikolausturnen bildete die große Bühne für die Ehrung der Kinder, die in 2018 erfolgreich das Sportabzeichen ablegt haben.

Bronze
Lena-Marie Gebauer, Rafael Weeks, David Kernler, Noah Meier, Lukas Hausdorf, Lasse Zürn, Tim Gebauer, Nico Schmidt, Julian Rheinschmitt, Leon Glaser und Luca Steyer
Silber
Klara-Maria Hausdorf, Lena Maendlen, Annika Weeks, Olivia Weeks, Mariella Benkeser, Justus Schmieder, Maximilian Maendlen und Jannis Wölfle
Gold
Elisa Strigel, Ann-Kathrin Benkeser, Carmen Dinger, Miriam Dinger, Elina Wölfle und Elias Kernler

Abschlussfahrt Jedermänner

Am vergangenen Samstag trafen sich die Jedermänner zu ihrer Abschlussfahrt. Guide Manne Fuß lenkte uns über die Steinstraße zum Laufbachtrail bis zur Hornenbergstraße. Am Hardsteinhaus schlossen noch die letzten zwei Biker hinzu und nun mit 12 Mann ging es Richtung Glashütte.
Einer der Ältesten erkannte in der Glashütte sofort das offene Tor der Biermanufaktur Bäuerle und kurzerhand ging es zu einer kleinen Bierprobe. Der Chef persönlich schenkte ein Bierchen ein, das mit eigenem Hopfen gebraut wurde. Stimmig in dem eigens kreierten Spitzbuckelglas konnte das Bier genossen werden. Nach einigen Erklärungen rund um das Bierbrauen verabschiedeten wir uns dankbar bei Thomas Bäuerle und es ging weiter Richtung Hohritt.

Den Winterhaltweg erklommen, ging es den Lautenbächleweg hoch bis zum Breitenbrunnen, danach weiter bis zum Mummelsee. Hier angekommen nahmen wir Kurs zum alten Turm. Nun war die erste Aufwärmzeit gekommen und bei Kaffee und Kuchen wurde so manches Schwätzchen abgehalten. Nach toller Bewirtung fuhren wir weiter zur Hornisgrinde, vorbei am Windrad und am Fernsehturm über den Frauenweg zur Unterstmatt. Hier wurde hier ein Zwischenstopp eingerichtet und Günter´s große Tanne wurde besucht. An diesem Tag sahen wir einen arbeitenden Günter, denn am Abend hatten sich etliche Raclette-Esser angekündigt. Danach war „Warm anziehen“ angesagt zur Abfahrt ins Tal. Alles was der Rucksack hergab, wurde übergezogen und mit heller Beleuchtung wurde die Abfahrt nach Lauf ohne besondere Vorkommen absolviert.
Im Rebstock in Lauf wurde dann der Abschluß der diesjährigen Jedermänner-Runde abgehalten. Wolfgang und sein Team legten sich mächtig ins Zeug und kredenzten das berühmte Radfahrer-Schnitzel mit vollem Rahmenprogramm. Ein schöner Tag mit tollen Landschaftsbildern neigte sich dem Ende, insgesamt wurden 33 km und 1.100 Höhenmeter bewältigt.


Volleyball

Beim ersten Spieltag am 14.10. haben die Volleyballer des TV Lauf eine tolle sportliche Leistung gezeigt und beide Spiele gegen Kork und Önsbach gewonnen. So steht der TV Lauf nach dem ersten Spieltag auf Platz 1 der Ortenau Freizeitstaffel.
Voranzeige: Unser nächster Spieltag ist am 24.11. auswärts in Erlach.


Kinderturnen in der Kita

Das westlichstes Tandem aus Verein und Kita des Förderprogramms "Kinderturnen in der Kita" der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg gestaltet seine Kinderturnstunden im badischen Lauf. Mit der Mitte Oktober offiziell übergebenen Bewegungs-Tonni nehmen die Bewegungsstunden in der Kita nun Fahrt auf.

Wissenschaftliche Studien belegen, dass Bewegung ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Entwicklung von Kindern ist. Diese findet im Alltag der Jüngsten heutzutage aber immer weniger statt. Das Förderprogramm "Kinderturnen in der Kita" der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg unterstützt jährlich 45 Kinderturnangebote in einer Zusammenarbeit zwischen einem Turn- & Sportverein und einer Kindertageseinrichtung (Kita) in Baden-Württemberg, die regelmäßig und zuverlässig angeboten werden.
Das westlichste Tandem des Förderprogramms kommt im Kita-Jahr 2018/2019 aus Lauf. Hier wurde die erfolgreiche Bewerbung für das Förderprogramm sowohl beim TV Lauf 1920 als auch beim Kooperationspartner Kindergarten St. Josef glücklich aufgenommen: "Unsere Kooperation bestand ja schon und wir sind sehr froh, diese nun dank des Förderprogramms der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg auf nachhaltige Beine stellen zu können! Es ist wunderbar, dass wir die Bewegungserziehung in unserem Kindergarten von nun an noch qualifizierter und intensiver realisieren können", freute sich Gaby Lack, Leiterin des Kindergartens.
Delegation der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg besucht die westlichste der 45 Kitas

Die Kita erhielt Mitte Oktober offiziell die Bewegungs-Tonni, die mit ihren bunten, kindgerechten Materialien an zentraler Stelle in der Kita zu Bewegung und Spiel auffordert, damit tägliche Bewegung im Alltag selbstverständlich für die Kinder und die pädagogischen Fachkräfte wird. "Mit dem Förderprogramm "Kinderturnen in der Kita" möchten wir zusammen mit unseren Partnern für die Bedeutung von Bewegung im Kindesalter sensibilisieren, das Kinderturnen in die Öffentlichkeit tragen sowie einen Impuls setzen, langfristige Kinderturnangebote im Kita-Alltag zu etablieren", erklärt Susanne Weimann, Geschäftsführender Vorstand der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg. Damit ermöglicht die Stiftung Kindern einen Zugang zu einer regelmäßigen und hochwertigen motorischen Grundlagenausbildung durch Kinderturnen.
Dank der AOK Baden-Württemberg, Partner der Stiftung, erhält jede Kita der 45 geförderten Tandems eine Bewegungs-Tonni, die unter anderem Seile, Stäbe, ein farbiges Schwungtuch und einen Zeitlupenball beinhaltet. Ein Praxishandbuch "Bewegungserziehung in der Kita", ein exklusives Netzwerktreffen im Rahmen des Kinderturn-Kongress 2019 in Karlsruhe inklusive Kongressbesuch sowie eine Broschüre zum Kinderturn-TestPLUS runden die Förderung im Kita-Jahr 2018/2019 ab.
Das Förderprogramm wird vom Badischen Turner-Bund e.V., der Sparda-Bank Baden-Württemberg eG, dem Schwäbischen Turnerbund e.V. und der AOK Baden-Württemberg unterstützt. Gemeinsam soll die Vision der Stiftung in die Realität umgesetzt werden, dass alle Kinder in Baden-Württemberg durch vielseitige Bewegung von Geburt an gesund aufwachsen.
Die Kooperation zwischen dem Kindergarten St. Josef und dem Turnverein Lauf 1920 e.V. findet im dritten Jahr erfolgreich statt. Mit dem Zuschuss der Kinderturnstiftung wird eine weitere Kooperation für die nächsten zwei Jahre finanziell unterstützt. Der TV Lauf finanziert alle Kooperation aus eigenen Mittel und freut sich sehr über die finanzielle Unterstützung. Wir freuen uns auch über die Anerkennung der bisherigen Leistungen durch die Kinderturnstiftung BW.


Ju spi to ba: Jungs spielen und toben mit dem Ball.

Das Angebot richtet sich an Jungen im Alter von 6 - 8 Jahre. Gespielt und getobt wird immer freitags von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr - erstmals am Freitag, den 09.11.18.

Anmeldungen nimmt gerne Tanja Serr unter der E-Mail-Adresse t.serr@gmx.de oder per Whatsapp auf die Handynummer 0176 57895048 entgegen.
Der Turnverein freut sich über das neue Angebot und wünscht den Jungen viel Spaß mit den Übungsleiterinnen Bettina Vollmer und Tanja Serr.


Volleyball

Es ist wieder soweit: Die Sommerpause ist vorbei und die Volleyball-Freizeitliga Ortenau nimmt den Spielbetrieb wieder auf.
Der TV Lauf hat am Sonntag, 14. Oktober 2018, 11 Uhr gleich zwei Heimspiele in der Neuwindeckhalle gegen die Mannschaften Kork 2 und Önsbach 2.
Über interessierte Zuschauer würden wir uns freuen.


Nordic Walking

findet ab sofort samstags, 14:00 Uhr am Sportplatz (Wendelbach) statt


Kinder übernachten in der Turnhalle

Am Montagabend 06.08.2018 um 16.00 Uhr trafen sich 25 Kinder in der Neuwindeckhalle, um dort zu übernachten.
Nach einer Begrüßungsrunde wurden zuerst Spiele in und um die Halle gespielt. Eifrig wurde versucht, die Spiele zu gewinnen. Dies war vor allem den Jungs sehr wichtig. Als die Puste ausging, stärkten wir uns mit einer Grillwurst im Weck. Ganz große Augen bekamen die Kinder als der Eiswagen vor fuhr und jedes Kind sich eine Kugel aussuchen durfte.

Das konnte jeder gebrauchen bei den sommerlich heißen Temperaturen. Weiter ging es mit dem Einrichten des Nachtlagers es zu dämmern begann. Dann brachen wir zur Nachtwanderung auf. Auf unserer Tour mussten verschiedene Turnübungen absolviert werden, an denen wir noch arbeiten müssen. Einige Kinder hatten sogar Taschenlampen dabei. Die konnten wir im dunklen Wald gut gebrauchen. Eine kleine Rast wurde an der Absturzstelle eines französischen Soldaten eingelegt. Danach ging es zurück zur Halle, wo langsam aber sicher Ruhe einkehrte und gegen 22:30 Uhr Nachtruhe eingeläutet wurde.
Gegen 6.00 Uhr morgen wurden die ersten Kinder wach. Spätestens gegen 6.30 Uhr waren alle Kinder putzmunter. So munter, dass die Halle ruckzuck aufgeräumt war. Jetzt war es Zeit zum Frühstücken. Es gab kühlen Kaba und ein Brötchen mit Marmelade oder Schokoaufstrich. Obst durfte natürlich nicht fehlen! Nun stand der Frühsport auf dem Programm, was die Kinder wieder zum Schwitzen brachte. Nach weiteren Spielen, war es auch schon Abholzeit. Wir bedanken uns bei den Eltern, die uns ihre Kinder in die Obhut gegeben haben und hoffen, dass es ihren Kindern gefallen haben.

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Helfer und Übungsleiter, die die erste Hallenübernachtung sehr gut gelingen ließ. Wir möchten uns auch bei Franziska Schuster und ihrem Team bedanken, für die tolle Zusammenarbeit.
Ein weiteres Dankeschön möchten wir der Gemeindeverwaltung aussprechen, die durch die kostenlose Bereitstellung der Halle eine Bereicherung des Kinderferienprogramms gesorgt hat.
Zum Schluss ein Dankeschön an die Kinder für ihr vorbildliches Verhalten.
Euer TV Hallenübernachtungsteam


Turnrat unterwegs auf Bad Peterstaler Schwarzwaldsteig

Am vergangenen Samstag, 21. Juli traf sich der Turnrat des TV Lauf zu einer Wanderung auf dem Bad Peterstaler "Schwarzwaldsteig". Nach 514 Höhenmetern und 7,5 km Laufstrecke konnten wir ein deftiges Essen im "Braunbergstüble" zu uns nehmen. Danach waren die letzten Kilometer der Wanderung eine Kleinigkeit. Noch rechtzeitig vor dem Wolkenbruch saßen wir gemütlich im Café "Räpple" bei Kaffee und Kuchen zusammen. Herzlichen Dank an alle Mitwanderer für diesen tollen Ausflug.

10-Burgen-Tour der Jedermänner in der Pfalz

Bei herrlichem Bike-Wetter starteten die Jedermänner zur Mountainbike-Tour in die Pfalz. Organisator der Tour Hans Schneider hat sich in diesem Jahr etwas Besonderes für die Jedermänner ausgedacht, so führte uns die Tour zu 10 Burgen.
Vom Ausgangspunkt Schönau wurde die 572 m hohe Wegelnburg angesteuert, der Anstieg zur Burganlage wurde durch einen phantastischen Panorama-Ausblick belohnt.

Danach ging es weiter über herrliche Trails vorbei an Hohenburg und Löwenstein bis zur Burgruine Fleckenstein bei Lembach. anschließend ging es zurück nach Schönau, Mittagspause war angesagt.
Die zweite Etappe brachte uns an Burg Blumenstein und Lützelhardt vorbei, weitere Burgen folgten. Den Abschluss bildete die Burg Wasigenstein, bei der die in Stein gehauenen Treppen und Gemächer sehenswert waren.   Nach Kaffee und Kuchen ging es wieder zurück zum Ausgangspunkt nach Schönau. Nach der Rückfahrt wurde noch viel über den Tag gesprochen. Es waren sich alle einig über eine schöne und gelungene Tour.

Volleyball

An unserem Heimspieltag konnten wir 3 Punkte mitnehmen. Wir haben gegen Bodersweier mit 2:1 Sätzen gewonnen und gegen Freistett leider mit 1:2 Sätzen verloren.
Nun findet bereits am kommenden Sonntag das letzte Spiel der Saison auswärts in Oberkirch statt. Hier treffen alle Mannschaften der Liga aufeinander. Der TV Lauf spielt gegen den TV Lahr und den TV Auenheim. Danach stehen die endgültigen
Platzierungen fest. Die Spiele finden parallel auf 3 Feldern der Halle beim HFG-Gymnasium statt. Spielbeginn ist um 11 Uhr. Vielleicht reisen ja wieder ein paar interessierte Fans an, um uns zu unterstützen. Wir würden uns freuen.


Die Nordic-Walking-Gruppe

trifft sich ab 9. April 2018 wieder montags von 18:00 bis 19:00 Uhr. Treffpunkt: Sportplatz Lauf (Wendelbach).


Kreiswaldlaufmeisterschaften in Rheinbischofsheim

Bei dem ersten Wettkampf dieser Saison waren die Leichtathleten des Turnvereins mit einer stattlichen Zahl von 19 Wettkämpferinnen und Wettkämpfern am Start.
Bei den jüngsten Mädels unter 8 ging Lea Maendlen auf die 500 m Strecke und belegte nach tollem Kampf in 2:52 min. den 4. Platz. In der Klasse W8 waren Lena-Marie Gebauer und Annika Weeks am Start über die 800 m. Lena belegte mit 3:34 min. den 5. Platz ganz knapp vor Annika die in 3:35 min. den 6. Platz belegte. Im Lauf über 1100 m der Mädchen W10 kam Olivia Weeks in 4:32 min. auf den 9. Platz, Miriam Dinger in 4:17 min. auf den 7. Platz und Elina Wölfle kam nach hartem Kampf in 4:08 min in ihrem ersten Rennen auf einen hervorragenden 2. Platz. Carmen Dinger belegte bei den Mädchen W12 über 1100m in 4:04 min. einen beachtliche 5 Rang.
Bei den Buben unter 8 über die 500m kam Noah Meier in 3:31 min. auf den 14. Platz. Rafael Weeks in 3:12 min. auf Platz 12, David Kernler in 2:57 min. auf Platz 10, Julian Rheinschmitt in 2:50 min. auf Platz9, Jan Gerber in 2:38 min. auf Platz 6 und Jannis Wölfle ganz knapp geschlagen in 2:23 min. auf einen tollen 3. Platz.
In der Klasse Buben M8 über 800m kam Justus Schmieder in der Zeit von 3:50 min. auf einen guten 4. Platz.
In einem starken Feld der Buben M9 über 800m belegte Peter Gerber in 3:32:40 min. den 16. Platz, Lasse Zürn in 3:32:30 den 15. Platz, Maximilian Maendlen in 3:32:20 den 14. Platz und Lukas Hausdorf kam in 3:30:30 auf den 10. Platz.
In seinem Lauf über 1100m der Klasse M10 belegte Luca Steyer den 12. Platz.
Bei der zahlenmäßig starken Teilnahme von Kindern und Jugendlichen konnten wir in der Mannschaftswertung U8 über 800m, bei der die 6 besten Mädchen und Buben in die Wertung kamen, mit Lukas, Max, Lasse, Peter, Lena-Marie und Annika einen beachtlichen 4. Platz belegen.
In der Mannschaftswertung U8 über 500m kamen mit Jannis, Jan, Julian, Lena, David und Rafael die Kids aus Lauf auf einen hervorragenden 2. Platz und wurden somit Vizemeister .
Ein besonderer Dank geht an die mitgereisten Eltern und Fans die unsere Mädels und Jungs super unterstütz haben. Vielen Dank.


Hallenvereinsmeisterschaften des TV Lauf

Am vergangenen Wochenende führte der TV Lauf die Hallenvereinsmeisterschaften für seine Turnkinder in der Neuwindeckhalle durch. Oberturnwart Werner Syrowatka konnte 60 Turnkinder begrüßen, die ihr Können bei den Vereinsmeisterschaften unter Beweis stellen wollten. Er erklärte den Kindern die zu absolvierenden Übungen und wünschte allen viel Erfolg bei den Wettkämpfen.
 Aber zunächst galt es, sich für den Wettkampf fit zu machen, Übungsleiterin Julia Weeks gab mit ihrem Aufwärmprogramm die letzte Motivation.
An 10 Stationen war von den Teilnehmern neben Geschicklichkeit und schneller Reaktion auch Ge-schwindigkeit und Ausdauer gefragt. So mussten von den Teilnehmern mit Bällen Ringe und Markierungshüte getroffen werden. Bei verschiedenen Läufen war Schnelligkeit gefragt, bei anderen Übungen stand die Ballfertigkeit im Vordergrund, bei einem Dreisprung war eine möglichst große Weite zu erzielen und zum Schluss durfte ein Reaktionstest nicht fehlen. Es galt, an den einzelnen Stationen möglichst viele Punkte durch schnelle Zeiten und hohe Trefferquoten bei den Würfen zu sammeln. alle Kinder waren begeistert dabei und konnten den Parcours erfolgreich absolvieren.
Danach konnten sich alle bei einer Wurst und einem Getränk stärken.  Der Turnverein möchte ein Beitrag zu mehr gesunder Ernährung leisten und bot ein Erfrischungsgetränk mit natürlichen Rohstoffen an. Die Aktion fand großen Anklang bei Kindern und Eltern.

Zum Schluss der Veranstaltung dankte Oberturnwart Werner Syrowatka den Kindern für ihre Teil-nahme, er überreichte jedem Teilnehmer die Siegerurkunde und ein kleines Geschenk.


Unser 2. Vorsitzender Dieter Sigrist feiert seinen 80. Geburtstag

Eine über Lauf hinaus bekannte Persönlichkeit feierte dieser Tage seinen 80. Geburtstag. Neben seinen politischen Aktivitäten im Gemeinderat von Lauf sind seine sportlichen Aktivi-täten und hier vor allem im Turnverein Lauf hervorzuheben.
 Dieter Sigrist trat vor 67 Jahren dem Turnverein bei. In den ganzen Jahren stand er als Ga-rant für die Entwicklung des Vereins, war aber gleichzeitig auch ein Pfeiler für die Gesell-schaft in Lauf mit vielen anderen ehrenamtlichen Tätigkeiten.

Dieter Sigrist hat durch die Teilnahme an sportlichen Wettkämpfen den Turnverein und die Gemeinde Lauf weit über die Grenzen bekannt gemacht, aber auch mit einer Vielzahl von Ämtern, die er mit Herzblut über Jahre ausgeübt hat und noch ausübt.
Er war von 1974 bis 1983 neun Jahre lang Oberturnwart und somit in dieser Zeit mitverant-wortlich für den Neubau der Neuwindeckhalle in den Jahren 1978/1979. In der Zeit
von 1975 bis 1983 hatte er noch zusätzlich das Amt des Pressewartes inne.
In den Jahren 1984 bis 2006 und von 2008 bis 2011 war Dieter Sigrist 1. Vorsitzender des Turnvereins. Von 2012 bis heute ist er stellvertretender Vorsitzender weiterhin dem Verein treu.
In 43 Jahren und davon 8 Jahre mit Doppelfunktion hat Dieter Sigrist den Verein maßgeblich zu dem gemacht was er heute ist: der größte Verein in unserer kleinen Gemeinde. Dabei hat er den Turnverein nach dem Krieg erlebt, in einer Zeit, in der mit sehr viel Improvisations-künsten gearbeitet wurde, da es keine Heimat, keine Sportstätte des Turnvereins gab. Teil-weise wurde im Freien geturnt, Säle von Gaststätten genutzt oder auf Umlandgemeinden ausgewichen.
Für sein Engagement, seine Leidenschaft für den Sport und sein Einsatz für die Gesellschaft erhielt Dieter Sigrist zahlreiche Ehrungen:
- 1970 Vereinsehrennadel in Silber
- 1993 Vereinsehrennadel in Gold
- 1993 Gauehrennadel in Silber
- 2001 Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg
- 2003 Ehrenbrief des Turnvereins
2006 wurde er zum Ehrenvorsitzenden des TV Lauf ernannt und erhielt 2007 die Gauehren-nadel in Gold und 2015 Ehrennadel des Deutschen Turnerbundes
Dieter Sigrist ist ein begeisterter Sportler, dies zeigt sich auch darin, dass er neben dem Tur-nen beim TV Lauf und Achern, dem Post-, Turn- und Sportverein Jahn Freiburg auch in den Sportarten Leichtathletik, Basketball und Judo aktiv war. 

Eine weitere große Leidenschaft von Dieter Sigrist ist das Zither-Spielen, mit der er viele Abende des Turnvereins musikalisch begleitete.


Turnverein wird Beachvolleyball-Anlage bauen

In der Jahreshauptversammlung des Turnvereins wurde der Neubau einer Beachvolleyball-Anlage beschlossen. Die Kosten der Anlage einschließlich eines Geräteschuppens werden sich in einer Größenordnung von  40.000,-- EUR bewegen.  "Seit Ende 2013 beschäftigt uns als Verein dieser Wunsch", so der Vorsitzende Markus Benkeser. Das Projekt wurde kürzlich dem Gemeinderat vorgestellt, dabei wurde  als Standort der Tennenplatz unterhalb der Neuwindeckhalle präsentiert. Der Gemeinderat befürwortete den Antrag des Turnvereins, er wünschte allerdings, dass ein Fachbüro das Areal überplant.   Auch die Laufer Grundschüler können sich freuen. "Die Schule darf die Anlage und den Geräteschuppen mit Geräten für Leichtathletik kostenlos nutzen", so Markus Benkeser. 
"2017 war im sportlichen Bereich ein gutes und erfolgreiches Vereinsjahr", lobte Markus Benkeser. Natürlich war 2017 von Veränderungen geprägt. So muss sich der 638 Mitglieder starke Turnverein immer wieder neuen Herausforderungen stellen. Dazu zählt u.a. die Gewinnung von Übungsleitern für die Aufrechterhaltung des Übungsbetriebes. Außerdem gibt es eine Vielzahl von weiteren Angeboten wie Nordic Walking, Mädchenturnen oder Dance for Kids. 
Neue Wege geht der Turnverein auch durch das Angebot einer FSJ-Stelle. Die Stelle wurde bereits zum zweiten Mal besetzt. Sie ermöglicht dem Verein, ein breites Spektrum an sportlicher Aktivität anzubieten, zudem erlaubt es dem Turnverein direkt in der Schule oder im Kindergarten aktiv zu sein, indem freie Stunden der FSJ-Stelle in diesem Bereich geleistet werden. Momentan sei die Stelle mit Lea Käpplein besetzt. Ein Nachfolger in Person von Luca Doninger wurde bereits gefunden.
Auf Grund zahlreicher Anschaffungen, hier wiegt vor allem die Neubeschaffung von Trainingsanzügen, weist die Kasse für das vergangene Jahr  ein Minus aus, wie aus dem Bericht des Kassenwarts Bernd Kropp zu erfahren war.
Nach dem Bericht der Schriftführerin Sandra Benkeser berichtete Oberturnwart Werner Syrowatka von den Aktivitäten des vergangenen Jahres. Neben Bike-und Wandertouren und sonstigen Veranstaltungen  konnte er auch von einem erfolgreichen Turnerjahr berichten, so konnte beim Schülerturnfest in Ohlsbach in der Leichtathletik die Plätze eins bis zehn erreicht werden. Außerdem beteiligt sich die Volleyball-Gruppe erfolgreich bei den Verbandsspielen.
Die anstehenden Wahlen wurden von Bürgermeister Oliver Rastetter geleitet. Zuvor nutzte er die Gelegenheit, dem Turnverein für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr zu danken. Er freue sich, dass der Turnverein ein Beachvolleyballfeld schaffen möchte, dass die Gemeinde das Grundstück zur Verfügung stellt, ist für ihn selbstverständlich.
Die Wahl ergab folgendes Ergebnis: Dieter Sigrist bleibt stellvertretender Vorsitzender, Sandra Benkeser Schriftführerin, Helmut Dinger Pressewart, Maria Seifermann und Gabriele Noll-Schirmer Kassenprüfer sowie Gertrud Kästle, Maria Serr und Klaus Lamm Beiräte.
Im Anschluss war es Klaus Merkel vorbehalten, die Teilnehmer des Deutschen Sportabzeichens zu ehren.  Lena Maendlen, Maximilian Maendlen, Luca Steyer, Justus Schmieder, Aaron Serr, Lena-Marie Gebauer, Elina Wölfle und Klaus Merkel haben erfolgreich das Deutsche Sportabzeichen abgelegt.
Über eine Ehrung konnten sich für eine Mitgliedschaft von 25 Jahren Ulrike Reimert, Sabine Müller, Hans Graf und Johann Horeth freuen. Die Vereinsnadel in Gold erhielten für eine Mitgliedschaft von 40 Jahrren Irmgard Zimmer, Gertrud Kästle und Renate Weiler. Für eine Mitgliedschaft von 50 Jahren wurden Maria Seifert und Willi Droll geehrt.
Eine Ehrung für besondere Verdienste erhielten Stefanie Schulz, Katja Brämer, Klaus Merkel, Helmut Dinger, Bernd Kropp und Christine Bruder. Auch Bürgermeister Oliver Rastetter wurde für seine Unterstützung geehrt.

Für Diskussion sorgte die angedachte Neufassung der Benutzungsordnung der Neuwindeckhalle durch die Gemeinde. "Lauf vertritt eine familienfreundliche Politik. Daher wollen wir den Satz für Turnstunden, in denen Kinder und Jugendliche aktiv sind, senken", erklärte Bürgermeister Oliver Rastetter.
 "Die neue Nutzungsordnung bedeutet für den Turnverein eine Mehrbelastung, da im Gegenzug der Betrag für Erwachsene erhöht würde", stellte Markus Benkeser fest.
Mit einem Turnerlied ließen die Mitglieder den Abend gemütlich ausklingen.


TV Lauf 1920 e.V.